Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Vorstellung des Buches: "Tragödie und Neubeginn"

von Erika Speth und Marlies Kibler

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges verschlug es mehr als 1000 Flüchtlinge, Heimatvertriebene und Zwangsumgesiedelte Menschen aus Ostpreußen, Schlesien, Bessarabien, von der Schwarzmeerküste, aus dem Sudetenland, Ungarn und der Sowjetischen Besatzungszone in das damals etwa 2000 Einwohner große Städtchen Möckmühl.

Sie kamen mit meist ungewohnten Dialekten, Sitten und Bräuchen in der für sie Fremden Umgebung und Stadt an und mussten untergebracht und verpflegt werden sowie Arbeit finden. Es war für Alle eine schwere Zeit und für manche ein langer Prozess bis sie hier in Möckmühl endlich ihre neue Heimat fanden.

Darüber wird in diesem neuen Buch berichtet.

Drei Anstrengende Jahre liegen hinter den Autorinnen. Sie mussten sich in das sehr umfangreiche Thema erstmal einlesen, Fakten und Daten recherchieren, Zeitzeugen befragen, Fotos sammeln und das ganze zusammengetragene Material dann sichten und aufarbeiten.

Doch die lange und anstrengende Arbeit hat sich absolut rentiert.

Anhand der Lebensgeschichten von zwölf Familien wird auf 188 Seiten aufgezeigt wie sie lebten, wie es sie nach Möckmühl verschlug und wie es ihnen in den ersten Jahren erging bis sie Möckmühlerinnen und Möckmühler wurden.

Titel:  Tragödie und Neubeginn

Paperback   188 Seiten

9 Karten und 46 Fotos

ISBN-13: 9783741210129

Verlag:  Books on Demand

Preis:   12.-- €

Wenn Sie also mehr über Ihre Nachbarn und/oder Mitmenschen hier in Möckmühl erfahren möchten lädt der Heimatkundliche Arbeitskreis der Stadt Möckmühl alle Interessierten ein zur

Buchvorstellung in der Mediathek Möckmühl

mit den Autorinnen Erika Speth und Marlies Kibler

am Montag, den 3. Juni 2019  um 19:30 Uhr

Der Heimatkundliche Arbeitskreis und vor allem die Autorinnen würden sich über ein reges Interesse und Ihre Teilnahme an der Veranstaltung sehr freuen.

Möckmühl Anno 1519

An dieser Veranstaltung wird sich auch der Heimatkundliche Arbeitskreis der Stadt Möckmühl beteiligen.

Am Samstag, den 20. 07. 2019 wird voraussichtlich der Hexenturm von 14 bis 17 Uhr zu Besichtigen sein

und

am Sonntag, 21. 07. 2019 wird das Heimatmuseum von 14 bis 17 Uhr geöffnet sein

Nachtwächterführung durch die Historische Altstadt

Am Samstag, den 25. 05. 2019 um 20 Uhr führt der Nachtwächter wieder durch die historische Altstadt

Die Führung beginnt mit der Glockenschlag der Stadtkirche am Oberen Marktplatz

Teilnehmergebühr:  5.- € pro Teilnehmer  -  Anmeldung zu dieser Führung nicht erforderlich

 

 

 

"Scharfrichter und Wasenmeister in der württembergischen Oberamtsstadt Möckmühl"

Neuerscheinung:

In der Schriftenreihe "Möckmühl - Spuren der Vergangenheit" dürfen wir ein Neues Heft vorstellen.

Möckmühl - Spuren der Vergangenheit,  Heft Nr. 6,  April 2019

"Scharfrichter und Wasenmeister in der württembergischen

Oberamtsstadt Möckmühl"

Autorin:  Ilse Saur

Erfahren Sie interessante Details aus der Arbeit und dem Leben der Möckmühler Scharfrichter und Wasenmeister durch die Jahrhunderte.

Das Heft ist ab sofort bei der Buchhandlung Meissner erhältlich

Preis: 5.00 Euro